TAEKWON-DO ist eine koreanische Kunst des Hand- und Fußkampfes.

Tae = springen, schlagen mit dem Fuß
Kwon = Hand, Faust
Do = Weg, Grundsatz, philosophisches Prinzip

Bericht Stefan Lange:

Seit nunmehr 1 ½ Jahren kommen im Schnitt jeden Mittwoch 13 – 20 Kinder und Jugendliche zum Training, worüber ich mich als Trainer sehr freue. Besonders freue ich mich aber darüber, dass das Training Früchte trägt und sich die Leistungen und Fähigkeiten der Teilnehmer stetig weiterentwickeln.

Was haben wir in der Zeit gemacht?

Ende letzten Jahres hatten wir unsere ersten Aktivitäten mit einer Vorführung auf dem Sportlerball des FCO und der Teilnahme an einem Nachwuchsturnier in Rahden. Im April diesen Jahres hatten wir unsere erste Gürtelprüfung zum weiß-gelben Gürtel (halb gelb). Im Mai durften wir unser bis dahin gelerntes auf einer Vorführung während der Dorfolympiade demonstrieren. Im Juni waren ein paar Jugendliche auf dem Jubiläumslehrgang der Taekwon-Do Gruppe in Oberbauerschaft. Aber damit ist das Jahr 2010 noch lange nicht beendet. Das nächste große Etappenziel ist die Gürtelprüfung am 27. November, bei der ein Großteil der Gruppe eine komplett neue Gürtelfarbe erreichen wird, nämlich den gelben Gürtel. Ein weiteres Ziel ist am 5. Dezember das Nachwuchsturnier in Rahden. Für beide Veranstaltungen drücken wir unserer kleinen „schlagkräftigen“ Taekwon-Do Gruppe die Daumen und hoffen auf ein gutes Gelingen und eine große Zukunft!

Taekwon-Do ist eine Kunst der Selbstverteidigung.
Alle Bewegungen im Taekwon-Do gehen von dem Grundsatz der Verteidigung aus. Das regelmäßige Training verbessert das Allgemeinbefinden, verschafft ein gesundes seelisches körperliches Gleichgewicht, erhöht die Behändigkeit und lehrt die Dinge mit dem nötigen Abstand zu betrachten. Taekwon-Do vermittelt nicht nur körperliche Kraft, sondern auch die Einsicht zu diszipliniertem Denken. Es gibt kaum einen Teil des Körpers, der nicht als Abwehrwaffe beim Taekwon-Do gebraucht werden kann: Hände, Finger, Fäuste, Knöchel, Ellenbogen, Knie, Füße usw.

Selbstvertrauen ist die Voraussetzung für Bescheidenheit und Toleranz, zwei erklärte Ziele des Taekwon-Do. Ein gesunder Körper macht aktiv und widerstandsfähig. Seelisches und körperliches Selbstvertrauen verbessert die Beziehung Individuum - Familie - Nachbarn - Staat - untereinander.

Taekwon-Do ist eine Einheit, die sich aus der Beherrschung der Formen, des Kampfes und des Brechens zusammensetzt. Dieses Beherrschen erfordert große geistige Konzentration, mit der man wiederum beinahe unglaubliche Kräfte entwickeln kann.


Liebe Eltern, Ihr Kind interessiert sich für Taekwon-Do?
Ein Vorhaben, das Sie wirklich voll unterstützen können, denn traditionelles Taekwon-Do fordert den ganzen Menschen. Ihr Kind lernt Körperbeherrschung und Disziplin. Es lernt, sich auf eine Sache zu konzentrieren. Das Selbstvertrauen wird gestärkt, die organische Gesundheit verbessert sich.

 

Trainingszeiten: Mittwochs von 17:15 bis 18:45 Uhr in der Grundschulturnhalle I

 

Kontakt:

Stefan Lange eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Telefon: 05745/920374