Stemwede/Oppenwehe........bo.

Für eine Woche, von Montag bis Freitag, hieß es für 48 Kinder des Oppenweher Sportvereins Abschied von zu Hause nehmen und ab zur Familie Summann am Rande des Oppenweher Moores.
Um Punkt 10 Uhr ging es ab dem Schulhof mit dem Fahrrad ins Moor, wo sich die Kinder des FC Oppenwehe zu ihrem Zeltlager einfinden. Die kleine Zeltstadt mit 13 Zelten hatten die Betreuer bereits im Vorfeld aufgebaut und so konnten sie auch sofort bezogen werden.
Seit über 30 Jahren gehört dieses Freizeitangebot des FC Oppenwehe unter der Leitung von Edeltraud und Werner Greger, zu einem gern angenommenen Event im Sportverein. Zahlreiche Fakultativausflüge erwarten die Kinder neben dem Zeltlageraufenthalt in dieser Woche ohne die Benutzung sonst vielleicht liebgewonnene Hightech Geräte.
Bereits am Montagnachmittag ging es zu Fuß durch Oppenwehe, wo etliche Fragen zu Institutionen beantwortet wurden. Neben weiteren heimatnahen und informativen Exkursionen zählt auch ein bis jetzt noch geheim gehaltener größerer Ausflug zum Wochenprogramm, fehlen wird auch nicht der Besuch des Freibades in Wagenfeld. 12 Helferinnen und Helfer begleiten die Freizeit, an der auch wieder einige Kinder zum ersten Mal teilnehmen.

Zum Foto: Die Kinder mit einem Teil der Betreuer:  Pattrick Meier, Brigitte Bollmeier, Edeltraud, Pascal, Dominic und Werner Greger, Manuela Wittenbrink, Bianca Meyer und Klaus Schomaeker.

 
 

Viel Spaß hatten ca. 20 Mädchen im Alter von 8-15 Jahren beim 1. DfB-Mädchenfußballtag des FC Oppenwehe. Leider gibt der DfB nicht viel mehr als seinen Namen für diesen Tag her, ein paar Armbänder, Bälle, etc. und einen geringen Geldbetrag, mehr gibt es leider nicht. Zum Glück haben die Damenmannschaft des FCO mit Trainer Jan Klasing, Katharina Hurdelbrink, Sandra Spreen, Silke Lammert, Simone Schillmann, Jan Döhnert und Sylvia Rossa erheblich mehr Engagement an den Tag gelegt und den Mädchen einen schönen Fußballtag ermöglicht. Ob an gut organisierten Trainingseinheiten, Zwischenverpflegung und einer warmen Mahlzeit, den Mädchen wurde einiges geboten. Glücklich und erschöpft gingen sie am späten Nachmittag wieder nach Hause. Alle waren sich einig, dass dies ein gelungener Tag war.

 

 
 

SG Oppenwehe/Pr. Ströhen feiert Kreismeisterschaft in der Kreisliga B

 

Die D-Junioren-Spielgemeinschaft aus Oppenwehe, Oppendorf und Pr. Ströhen konnte mit nur einer Niederlage in der laufenden Serie die Meisterschaft in der Kreisliga B einfahren. Die bis zum letzten Spieltag noch punktgleiche Mannschaft der FSG Hüllhorst/Tengern kam gegen das Team aus Schnathorst/Oberbauerschaft nicht über ein Unentschieden hinaus. Über die überraschende Meisterschaft freute sich das Trainerteam Nico Holle, Mark Schnieder, Jonas Hadeler und Kai-Frederik Engel und der Jugendwart des FCO, Jan Döhnert. Zusammen mit der 2. Mannschaft, die eine gute Saison in der 7er Kreisliga spielte, wurde der Saisonabschluss am Sportlerheim des FCO gefeiert.

 

Zur siegreichen Mannschaft gehören folgende Spieler: Leo Tonschek, Luis Klamor, Justin Gerke, Finn-Luca Holle, Thorsten Bremermann, Simon Meier, Sven Hagemeier, Johannes Rossa, Simon Bockhorn, Klaas Spreen, Jannes-Fiete Treseler, Kevin Köster, Marc Schütte, Tammo Israel, Robin Klostermeyer, Maik Rehling.

 

 

2. Luis Klamor
3. Justin Gerke
4. Finn-Luca Holle
5. Thorsten Bremermann
6. Simon Meier
7. Sven Hagemeier
8. Johannes Rossa
9. Simon Bockhorn
10. Klaas Spreen
11. Jannes-Fiete Treseler
12. Kevin Köster
13. Marc Schütte
14. Tammo Israel
15. Robin Klostermeyer
16. Maik Rehling 

 ::::    

 
 

Der FCO versucht, in Zusammenarbeit mit "WIR in Oppenwehe" und der Gemeindeverwaltung aus dem ehemaligen Lehrschwimmbecken einen Turn- und Gymnastikraum zu machen. Als Link findet ihr hierzu die Berichterstattung aus der Lokalpresse.

 

- Westfalenblatt

- Diepholzer Kreisblatt

Das „Ingenieurbüro für das Bauwesen“ aus Oppenwehe hat der F-Jugend des FC Oppenwehe neue Trikots gesponsort. Im Rahmen des Pfingstsportfestes hat die Mannschaft Karl-Heinz Schäfer zum Turnier eingeladen, um die neuen Trikots in Aktion zu präsentieren und ein kleines Präsent als Dankeschön zu überreichen.

Die F-Jugend trainiert jeden Dienstag von 17 – 18:30 Uhr auf dem Sportplatz in Oppenwehe. Derzeit umfasst der Kader um die 18 Jungen und Mädchen von 7 bis 8 Jahren. Alle Kinder, die Interesse und Spaß am Fußball haben, sind herzlich zum Training eingeladen.

 

Das Wetter war nicht überragend, aber immerhin blieb es am Pfingstsonntag trocken! Bei guter Laune, einer vor allen bei den Kindern auch tollen Beteiligung wurde wieder um Siege gekämpft und ordentlich gefeiert. Sieger bei den Kindern wurden wieder die Kids aus dem Ortsteil Bockhorn, bei den Erwachsenen siegte überraschend der Ortsteil Steinkamp.

 

- Bericht vom Diepholzer Kreisblatt

Bericht von Karl-Heinz Bollmeier:

 

Zieh, Zieh…..“, so hallte es über das Oppenweher Sportgelände. Die Anfeuerungsrufe kamen von den Mannschaftsbetreuern der 7 Teams beim traditionellen Tauziehen anlässlich des Sportfestes. Zunächst kamen die Teilnehmer allerdings beim Turnierleiter Dietmar Meier auf die Waage, denn die komplette Mannschaft durfte die 550 Kilogramm nicht überschreiten. Die zugstärksten Tauzieher hatte in diesem Jahr der Rassegeflügelzuchtverein, wobei alle Mannschaften nur in Socken antreten durften. Nach einem Freilos und zwei Siegen in den Vorrunden gegen die Heideböcke und die Alten Herren des FC Oppenwehe, kamen sie in das Finale gegen den Landwirtschaftlichen Ortsverein, wie auch vor drei Jahren. Die Landwirte waren als Vorjahressieger in den Vorrunden gegen die Jungschützen und Leichtathleten des FC Oppenwehe siegreich hervorgegangen. Hart, fair aber auch Kräfte zehrend waren die Anstrengungen am Seil, was in den Gesichtern deutlich zu sehen war. Gewetteifert um den begehrten Pokal hatten weiterhin die Heideböcke und die Zuggemeinschaft der Ortsteile Fiskus/Bockhorn. Riesig war natürlich auch die Freude bei den Gewinnern, als ihnen der von der Wanderpokal vom Vorsitzenden des FCO, Ralf Nünke, im Beisein des Turnierleiters Dietmar Meier, übergeben wurde.

 

Zum Foto: v. li. Ralf Nünke, Timo Steinwachs, Kim Schäffer, Steffen Timann, Nico Holle, Lars Klamor, Nils Klamor, Stefan Möller, Marco Spreen und Dietmar Meier.

 
 

Bericht von Karl-Heinz Bollmeier: 

Seit über 30 Jahren veranstalten die Oppenweher ein so genanntes Firmenpokal-Fußballturnier, welches von den Lustigen Heideböcken ins Leben gerufen wurde. Seit einigen Jahren findet dieses Turnier nun im Rahmen des Pfingstsportfestes des FC Oppenwehe statt. In diesem Jahr starteten, so die Turnierleitung Ralf Nünke und Andreas Varenkamp, 9 Mannschaften der Oppenweher und benachbarter Firmen, so wie Thekenmannschaften. Sieger und Gewinner der begehrten Wander-Trophäe wurden die Mitarbeiter und „Hobby-Fußballer“ des Life House Stemwede. Sie setzten sich im Endspiel gegen den Vorjahressieger der Harting GmbH & Co KG aus Espelkamp mit einem Ergebnis von 4 : 1 durch. Gewinner dieser Veranstaltung wird auch eine Jugendgruppe der Oppenweher Vereine sein, ihnen wird zu einem späteren Zeitpunkt der Überschuss aus dem Verkauf von Getränken und Speisen übergeben. Im 9 Meterschießen um Platz drei waren die Fußballer der Thekenmannschaft Speukenkieker-Allstars den Mitarbeitern der EK Bielefeld mit 5 : 4 unterlegen. Zu den weiteren Teilnehmermannschaften zählten Schäffer/Birkemeyer, Lemförder Logistik GmbH, Kükelhan GmbH & Co KG, Geldmeier GmbH und die „Lustigen Heideböcke“. Ein besonderer Dank des FCO Vorsitzenden Ralf Nünke galt auch den Schiedsrichtern aus den Reihen des FC Oppenwehe, die für einen ordnungsgemäßen fairen Ablauf gesorgt hatten.

 

Fotos:

- Die Sieger des Life House Stemwede mit ihrem Sielführer Fedor Saakan (u.li.)

- Pokalübergabe durch die Turnierleitung Vorsitzender Ralf Nünke (li.) und Andreas Varenkamp (re.) an den Spielführer Fedor Saakan.

 
 
 

Der Mädchen- und Frauenfußball hat beim FC Oppenwehe eine lange Tradition. Um auch in Zukunft eine schlagkräftige Mädchenmannschaft ins Rennen schicken zu könnnen, veranstaltet der FC Oppenwehe am Samstag, dem 22. Juni 2013 einen Mädchenfußballtag. Eingeladen sind Mädchen im Alter von 8-16 Jahren. Ob schon im Verein aktiv, ob überhaupt schon einmal an den Ball getreten - ganz egal. Wir möchten die Freude am Fußball wecken und haben dafür ein attraktives Programm auf die Beine gestellt. Beginn ist um 10.00 Uhr, das Ende ist für 16.00 Uhr angesetzt. Die Trainingseinheiten werden z.B. die Zweitliga-Spielerin Guistina Ronzetti oder die FCO-Damenmannschaft geleitet. Eventuell schaut auch noch die ein oder andere Bundesligaspielerin vorbei. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, für Getränke, Zwischenmahlzeiten und ein warmes Mittagessen sorgt der FC Oppenwehe. Anmeldungen nehmen Ralf Nünke, Tel. 05773-991016 oder Sandra Spreen, Tel. 0171/788 51 14 entgegen. Ihr könnt uns auch einfach eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken.

 

zum Flyer