Wir sorgen für Abwechslung und Spaß für die ganze Familie: Ab kommenden Sonntag bietet der FCO eine QR-Code-Familienrallye durch ganz Oppenwehe an. Sylvia Rossa, Gaby Henke und Anne Nünke haben dafür eine tolle Strecke quer durch den Ort ausgearbeitet, die einmal für Kinder im Alter zwischen zwei bis sechs und sowie für Kinder ab sechs Jahre ausgerichtet ist und für reichlich Spaß sorgt! Die Strecke und die dazugehörigen Rallye-Hinweise bleiben ungefähr 14 Tage für Euch bestehen. Also reichlich Zeit sich mit der ganzen Familie an der frischen Luft auf die Suche nach dem FCO-Wichtel zu begeben! 

Volker Wagenfeld und Nico Holle lösen Nils Klamor und Sandro Nagel als Vorsitzende des Vereinsjugendausschusses ab.

Aufgrund der derzeitigen Lage konnte der FC Oppenwehe seine Jahreshauptversammlung  der Jugendabteilung natürlich nicht wie gewohnt im Vereinsheim des FCO abhalten. Anders als bei der Jahreshauptversammlung des Gesamtvereins, die schon im Herbst auf Juni 2021 verschoben wurde, war schnell war die Idee geboren,  die Veranstaltung Online abzuhalten. Geschäftsführer Patrick Meier kümmerte sich um die technischen Details und Jugendwart Nils Klamor um die Organisation der Veranstaltung. So waren dann am Samstagabend über 30 Haushalte mit ca. 50 Teilnehmern online und lauschten den Worten des Vorsitzenden und Versammlungsleiters Nils Klamor. Er hob hervor, dass Corona das Vereinsleben natürlich beeinträchtigt hatte, aber das trotz allem ein bestmögliches Sportprogramm geboten werden konnte. Zu Beginn des Jahres führte der FCO noch seine Hallenturniere durch, die sehr gut besucht waren. Auch das Kinderbewegungsabzeichen KIBAZ wurde wieder mit dem Oppenweher und Oppendorfer Kindergarten, sowie dem 1. Schuljahr der Grundschule durchgeführt. Nach dem Lockdown im Frühjahr wurde schon im Mai mit dem kontaktlosen Training begonnen. Selbst im Kindesalter hielten sich alle Beteiligten hervorragend an die Hygiene- und Abstandsregeln, so dass den Kindern eine bestmögliche Abwechslung zum tristen Alltag geboten werden konnte.

Auch die Absage des Zeltlagers ließ sich leider nicht vermeiden, doch stellten die FCO’ler kurzfristig eine abwechslungsreiche Ferienwoche für Kinder im Alter von 6-12 Jahren auf die Beine. Investiert wurde in eine neue Air-Track Matte für die Akrobatikkinder und die Eltern-Kind-Gruppe freute sich über eine Rutsche und eine neue Turnleiter für Bewegungslandschaften. Edeltraud Greger berichtete auch darüber, dass die Gruppe ein schönes Wochenende in den Dammer Bergen verbringen konnte. Erfreut zeigten sich die Jugendwarte Nagel und Klamor, dass die Kindertanzgruppe in Alena Lösche und Sarah Steinkamp über zwei neue Übungsleiter verfügt, die die Nachfolge von Mareike Schäffer antraten.

Erfeut waren sie auch darüber, dass der FCO für die Aktion „Junges Ehrenamt“ der Gemeinde Stemwede, 17 Personen melden konnte, die die Kriterien für die Ehrung erfüllten und am vergangenen Wochenende für ihr ehrenamtliches Engagement geehrt wurden. Geschäftsführer Patrick Meier lobte die tolle Jugendarbeit im Verein, der über 253 jugendliche Mitglieder verfügt. Die Gesamtmitgliederzahl des Vereins ist auch stabil und liegt zur Zeit bei 932 Mitgliedern, die von 92 ehrenamtlichen Übungsleitern, Trainern und Betreuern in über 30 Sportgruppen betreut werden. Egal ob Stefan Lange für den Bereich Taekwondo, Lia Klinksieck über die Akrobatikgruppen, Edeltraud Greger für das Eltern-Kind Turnen sowie das Kinderturnen und auch die Trainer der vielen Fußballgruppen des Vereins konnten über großen Zulauf bei ihren Gruppen berichten. Auch die vier Schwimmkurse, die der FCO im Hüder Hallenbad anbietet sind immer ausgebucht, berichtet Karen Gülker. Anmeldungen hat sie schon Jahre im voraus. Der Schwimmkurs des Kindergartens wurde auch wieder mit 500 Euro unterstützt. Erfreut zeigte sich Frauenfußballwartin Birka Tiemann, dass nach einigen Jahren wieder eine C-Mädchen Mannschaft am Spielbetrieb teilnimmt und im Moment die Tabelle anführt.

Da Sandro Nagel mittlerweile Trainer der 1. Herrenmannschaft ist und Nils Klamor neben dem Beruf ein Studium anstrebt, musste der Jugendvorstand neu besetzt werden. Vorsitzender Ralf Nünke bedankte sich bei den beiden für die geleistete Arbeit und freute sich, dass beide weiterhin dem Vorstand des FCO als Sportwarte erhalten bleiben. Neu gewählt wurden als Jugendwarte Volker Wagenfeld und Nico Holle. Beide verfügen über langjährige Erfahrung als Jugendtrainer und sind somit perfekt für dieses Amt geeignet. In den vergangenen Monaten haben sie auch schon in ihre neue Aufgabe reingeschnuppert. Wiederwahl gab es für die Beisitzer Michael Droste und Christian Wüppenhorst, ebenso für die Schriftführerin Eileen Nagel. Als Jugendvertreter wurde für Tom Nagel sein Cousin Tjark gewählt. Im zur Seite steht weiterhin Till Bollhorst.

Passend zum jetzigen Lockdown hat der FCO den Kindern des Oppenweher Kindergartens und des Eltern-Kind Turnens einen Sportbeutel mit Ball geschenkt, konnte die 2. Vorsitzende Sylvia Rossa berichten. Neben dem Ball gibt es auch viele Ideen für Bewegungsspiele im Haus oder Garten. Am kommenden Wochenende bietet der FCO auch eine QR-Code Familienrallye an. Ausgearbeitet haben dieses tolle Event neben Sylvia Rossa auch Gaby Henke und Anne Nünke. Ab Sonnag, dem 20. Dezember können Familien mit Hilfe eines Smartphones am Vereinsheim des FCO starten und 2 unterschiedliche Strecken für Kinder im Alter von 2-5 oder 6-10 Jahren bewältigen. Auf den Strecken, die durch Oppenwehe führen, warten auf die Teilnehmer Bewegungsspiele, Quizfragen und Rätsel. Ziel der Rallye ist es, einen Weihnachtswichtel zu finden. Auf die Teilnehmer wartet eine Belohnung und eine Verlosung von tollen Sachpreisen.

Alle Teilnehmer waren sich aber einig, dass sie hoffen, schnellstmöglich auf den Sportplatz oder in die Turnhalle zurückkehren zu können.

Erste digitale Vereinsjugendtag des FCO

Der neue Jugendvorstand des FC Oppenwehe: (v.l.) Nico Holle und Volker Wagenfeld

Na, wer von Euch hat das Stickeralbum im Sommer noch nicht voll bekommen? ;-)
Überhaupt kein Problem! Bis zum 24. Dezember habt ihr nochmal die Möglichkeit sowohl die Stickeralben als auch Stickerpackungen käuflich zu erwerben.
Kleiner Unterschied zum Sommer: Ihr bekommt die Sticker nicht mehr bei unseren bekannten Verkaufsstellen, sondern müsst sie direkt unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bei Tim Rehburg, Patrick Meier, Birka Tiemann, Ralf Nünke oder Sylvia Rossa bestellen.

Wir wünschen Euch weiterhin viel Spaß beim Sammeln! :)

Gute Nachrichten: Ab sofort müsst Ihr nicht mehr auf irgendwelche Sammelbestellungen des FCOs warten, sondern könnt Eure Wunschartikel aus unserer Vereinskollektion ganz bequem über den folgenden Link selber bestellen. Das Beste daran: Eure FCO-Artikel werden Euch sogar direkt nach Hause geliefert! Legt einfach Eure Wunschartikel in den Warenkorb, gebt alle notwendigen Daten ein und schickt eure Bestellung bequem von Zuhause aus ab - genau so wie Ihr es auch von anderen Online-Shops im Internet kennt.

Hier geht's zum Zakkes-Online Shop! 

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Shoppen!

Damit Ihr schon mal einen kleinen Eindruck und Lust auf's Shoppen bekommt, hier ein kleiner Einblick in unsere Vereinskollektion im Zakkes-Online Shop:

Vorhang auf für unsere Vereinschronik zum 100-jährigen Jubiläum des FCOs😍
100 Seiten gefüllt mit spannenden Geschichten, Berichten und Interviews unserer FCOler, die auf ihre ganz eigene Art und Weise vermitteln, was es bedeutet ein Teil des FCOs zu sein!
100 Seiten, die Vereinsgeschichte erzählen und zeigen, warum der FCO „der beste Club der Welt“ ist 💖🖤
Passend zu unserem heutigen Jubiläumstag startet am Samstag, den 21. November auch der Verkauf unserer Vereinschronik in der Bäckerei Rehburg und der Fleischerei Schimmeck.


Wir wünschen Euch ganz viel Spaß beim Lesen der Chronik und Schwelgen in alten Zeiten😊

       

Heute ist ein ganz besonderer Tag in der Vereinsgeschichte des FCOs! Vor genau 100 Jahren, am 16. November 1920 versammelten sich 23 Mann in der damaligen Schule l zur Gründung unseres Sportvereins. 100 Jahre später können wir nun auf eine ereignisreiche und spannende Vereinsgeschichte zurückblicken. Auch wenn unser Jubiläumsjahr aufgrund der aktuellen Situation nicht so stattfinden kann, wie wir es uns gewünscht hätten, haben wir eine tolle Überraschung für Euch! Mehr dazu erfahrt ihr heute Abend. Seid gespannt!

Nach knapp 10 Jahren ohne eine C-Mädchen Fußball-Mannschaft im FCO, konnten wir in diesem Jahr erstmalig wieder ein Angebot für unsere Mädels bis 14 Jahre stellen. Und das mit vollem Erfolg! Die von Birka Tiemann und Finja Meier trainierte Mannschaft hat direkt bei ihrem ersten Freundschaftsspiel gegen die Mädels aus Hannover Ströhen 9:4 gewonnen. Eine Wahnsinnsleistung, besonders für eine gerade erst neu gegründete Mannschaft! Macht weiter so, Mädels! 🎉

FCOler stellen tolles Kinderferienprogramm auf die Beine

„Anders, aber trotzdem toll!“ – so lautete das Fazit der meisten Kinder, die in diesem Jahr beim Zeltlager des FCO mit dabei waren. Denn aufgrund der Corona-Richtlinien war ein Zelten im Moor bei der ehemaligen Gaststätte Summann in der üblichen Form nicht möglich. Aber das Zeltlager ganz ausfallen lassen war keine Option für die Betreuer, und so stellten sie ein abwechslungsreiches Tages-Programm für die knapp 40 in Gruppen aufgeteilten Kinder zusammen.
In der Woche holten die FCOler viele Programmpunkte nach, die beim Verein und bei den Kindern aufgrund von Corona in den vergangenen Wochen und Monaten nicht stattfinden konnten. So wurde am Montag die Dorfolympiade mit Staffelspielen gefeiert, am Dienstag ging es mit dem Fahrrad zu einer Rätsel-Rallye in den Stemweder Berg, nach der Mittagspause mit Pizza von der Bäckerei Rehburg auf den Obstwiesen ging es weiter nach Quernheim ins Kino, wo die Kinder „Die fantastische Reise des Dr. Dolittle“ miterleben durften.
Am Mittwoch ging es nach Varl. Am Schnakenpohl konnten die Kinder bei Führungen mit Günter Meyer und Reinhard Stevener viel über die Geschichte und die Flora und Fauna des Heideweihers erfahren. Außerdem wissen die Kinder jetzt, wo im See der goldene Hecht zu finden ist. Parallel zur Führung mussten die Kinder anhand von Bilderkarten seltene und gewöhnliche Pflanzen wie den Sonnentau oder den Stinkenden Storchschnabel suchen. Bei der Gaststätte „Zum Goldenen Hecht“ wurde dann noch Minigolf gespielt und Pommes mit Chicken Crossies gegessen.
Am Donnerstag hatten die Betreuer ein Programm rund ums Fahrrad entwickelt. Die Kinder lernten, wie man seinen Helm richtig aufsetzt und es wurde nachgeschaut, ob alle Räder verkehrstauglich sind. Nachdem die Kinder beim Verkehrslotto Karten mit Verkehrsschildern richtig zuordnen mussten, konnten sie ihre Geschicklichkeit auf dem Rad beim Fahrradturnier unter Beweis stellen. Am Nachmittag ging es dann zu Fuß und mit Kugeln durch Oppenwehe: Es wurden die besten Mannschaften im Boßeln ermittelt. Damit aber noch nicht genug. Zurück am Platz wurde mit Cola, Fanta, Sprite und Wasser Flunkyball gespielt und im Anschluss daran, gab es zwar nicht wie sonst ein Lagerfeuer, aber über Holzkohle in Feuerschalen konnten die Kinder Stockbrot backen und am Abend wurde bei der beliebten Disco mit den Wunschliedern der Kinder getanzt.
Am Freitag wurde es dann nochmal richtig sportlich und mit Hilfe von Werner und Edeltraud Greger wurde das ausgefallenen Leichtathletiksportfest für die Zeltlagerkinder nachgeholt und die Vereinsmeister der verschiedenen Gruppen gekürt. Nachdem Mittagessen mit leckerer Suppe von der Schlachterei Schimmeck wurden dann zum Schluss noch die Sieger aller Wettbewerbe und Rallyes der Woche geehrt und alle Kinder bekamen einen kleinen süßen Preis zum Abschluss.
„Obwohl uns Betreuern und auch vielen Kindern das Zelten im Oppenweher Moor gefehlt hat, haben wir doch eine schöne Woche verlebt und aus der derzeitigen Situation das Beste gemacht“, fasste Ralf Nünke, 1. Vorsitzender des FCO, am Freitag die Woche zusammen. Der Dank des Zeltlagers geht dabei auch nochmal an die Sponsoren, die in diesem Jahr mit Sach- oder Geldspenden das Zeltlager unterstützt haben: das E-Center Hartmann in Levern, der Hagebaumarkt in Diepholz, die Firma Lütvogt aus Wagenfeld und die Stadtwerke Lübbecke.

 Für den Start des Jubiläumsjahres hatte sich Edeltraud und Werner Greger vorgenommen, erstmals über 200 Sportabzeichen im FC Oppenwehe abzunehmen. Am 28. Dezember startete Edeltraud dann einen letzten Aufruf, da sie bisher nur 198 vollständig abgenommene Sportabzeichen vorzuweisen hatte. Der Aufruf hat sich gelohnt, denn einen Tag später trotzten einige Sportlerinnen und Sportler den wiedrigen Witterungsverhältnissen und legten noch kurz vor dem Jahresende die letzten Bedingungen für das Sportabzeichen ab.

Bis zum Ende des Jahres waren es dann 207 Sportabzeichen. 87 Kinder und Jugendliche und 120 Erwachsene erfüllten die Bedingungen in den Disziplinen, Kraft, Koordination, Schnelligkeit und Ausdauer. Erfreulich war sicherlich auch, dass unter den Teilnehmern 26 Familien das Familiensportabzeichen mit mindestens 3 Familienmitgliedern erhielten.

Aufgrund der Einschränkungen durch das Corona-Virus, konnte die Übergabe in diesem Jahr nicht wie gewohnt, in lockerer Atmosphäre mit allen Teilnehmern auf dem Oppenweher Sportgelände erfolgen, sondern die Sportabzeichen wurden am vergangenen Wochenende unter Einhaltung aller Hygiene- und Verhaltensregeln separat für alle Teilnehmer verteilt. In zugewiesenen Zeitfenstern konnten sich die Sportlerinnen und Sportler ihre Urkunden und ein kleines Geschenk vor dem Vereinsheim des FCO abholen.

Viele Aktive kamen dieser Einladung nach und holten sich ihre Ehrung persönlich ab. Besonders erwähnentswert ist sicherlich, dass Birgit Meier ihr 30. Sportabzeichen und Klaus Schäffer sein 40. Sportabzeichen erhielten. Unterstützung erhielten Edeltraud und Werner Greger bei einer Vielzahl ihrer Termine auf dem Oppenweher Sportgelände von Carmen Henke und Rolf Staubach, die ebenfalls lizensierte Übungsleiter sind und auch die Bedingungen für das deutsche Sportabzeichen abnehmen können. Auch in diesem Jahr sind die Oppenweher schon wieder sehr aktiv, so kamen innerhalb von einer Woche schon über 100 Teilnehmer zu festgelegten Zeiten auf den Oppenweher Sportplatz und konnten sich im Rahmen der Stickeraktion des FCO, kostenlose Sticker für angefangene Sportabzeichen ergattern. Natürlich besteht auch wieder nach den Sommerferien die Möglichkeit, jeden Donnerstag um 18:00 Uhr auf dem Sportplatz in Oppenwehe die Bedingungen für das Sportabzeichen abzulegen.

                                                   Familie Greger                                                                                                      Familie Schäffer

Gemeinsam einen Schritt in Richtung gesunde Ernährung! Egal ob Frühstück, Mittagessen, Abendbrot oder Snacks: sendet bis Sonntag eure liebsten Fitness-Rezepte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und erhaltet auch hier pro Person vier Sticker-Packungen von uns geschenkt! Die besten Rezepte teilen wir natürlich mit euch.

Wir freuen uns auf eure Rezepte!

Diese Woche heißt es „malen, zeichnen und pinseln“. Egal ob mit Wasserfarben, Buntstiften, Wachsmalkreide oder Filzstiften: Zeigt uns in einem selbstgemalten Bild, was ihr mit dem FCO verbindet, gebt das Bild mit eurem Namen auf der Rückseite bis Sonntag bei einem unserer Vorstandsmitglieder ab und erhaltet gleich drei gratis Sticker-Packungen von uns.

Wir freuen uns auf eure Bilder!