Toller Erfolg für die Damenmannschaft des FC Oppenwehe. Nach einer tollen Saison, in der gerade die Rückrunde überragend lief, konnte souverän der Kreismeistertitel eingefahren werden. Viele Anhänger des Teams machten sich auf den Weg nach Alt-Espelkamp, um zusammen mit dem Team den Titelgewinn zu feiern. Auch das letzte, eigentlich belanglose Spiel gegen TuRa Espelkamp, konnte mit 3:1 gewonnen werden. Danach ging es dann mit dem Planwagen nach Oppenwehe, wo am Vereinsheim ordentlich gefeiert wurde.

Um das Deutsche Sportabzeichen zu bekommen müssen die Bewerber in verschiedenen Kategorien ihre Fitness unter Beweis stellen. Egal, ob im Wasser, an Land oder per Rad oder Pferd - die Freizeitsportler mussten bestimmte Weiten und Zeiten erreichen, um eine der begehrten Plaketten zu erhalten. Insgesamt konnte der Fußballclub Oppenwehe (FCO) an 174 Teilnehmer die begehrte Plakette vergeben.
 
Ganz neu war das Angebot des Familien-Sportabzeichen. Im Spargeldorf meldeten sich gleich elf Familien an und legten erfolgreich die Prüfung ab. „Wir hoffen, dass in diesem Jahr noch einige Familien mehr dazukommen“, sagte Edeltraud Greger, Sportabzeichenbeauftragte im FCO. 96 Teilnehmer hatten sich bei den Erwachsenen um das Abzeichen bemüht, bei den Jugendlichen waren es 78 Mädchen und Jungen. Während die jüngsten Teilnehmer gerade mal sechs Jahre alt sind, legte Bernhard Rossa im Alter von 78 Jahren im zurückliegenden Jahr sein 39. Sportabzeichen in Gold ab. Bei den Jugendlichen war es Finja Meier, die zum zehnten Mal erfolgreich die Prüfung ablegte. Mehr als zehn Mal das Goldene Sportabzeichen bekamen: Werner Greger (13), Thomas Rossa (21), Uwe Brockschmidt (24), Günter Hübner (24), Wilfried Varenkamp (24), Birgit Meier (27), Brigitte Bollmeier (32), Andrea Schäffer (36), Klaus Schäffer (37) und Bernhard Rossa (39). Das Deutsches Sportabzeichen Abzeichen mit Zahl bekamen sieben Teilnehmer. Andreas Biljes, 5. erfolgreiche Prüfung (Gold), Wolfgang Klamor, 5. erfolgreiche Prüfung (Gold), Katrin Meier, 5. erfolgreiche Prüfung (Gold), Larissa Meier, 5. erfolgreiche Prüfung (Gold), Ralf Nünke, 5. erfolgreiche Prüfung (Gold), Maik Riesmeier, 10. erfolgreiche Prüfung (Gold) und Edeltraud Greger, 30. erfolgreiche Prüfung (Gold).
Allen erfolgreichen Sportabzeichen-Absolventen spendierte der FCO bei der Übergabe der Urkunden im geselligen Rahmen Bratwürste und Kaltgetränke.
 
An folgenden Tagen besteht wieder die Möglichkeit, die Bedingungen für das Sportabzeichen zu erfüllen:
 
Donnerstag, 08.06.17
Dienstag, 13.06.17
Donnerstag, 29.06.17
Donnerstag, 06.07.17
Donnerstag, 13.07.17
- Sommerferien -
Donnerstag, 31.08.17
Donnerstag, 07.09.17
Donnerstag, 14.09.17
Donnerstag, 21.09.17
Donnerstag, 28.09.17
Donnerstag, 05.10.17
 
Die Sportabzeichenabnahme findet auf dem Sportplatz in Oppenwehe statt, jeweils ab 18:30 Uhr.
Nach telef. Absprache ist die Abnahme auch vormittags oder nachmittags möglich (auch in den Sommerferien).
Dazu sind Mitglieder und Nichtmitglieder herzlich eingeladen.
 
Werner & Edeltraud Greger
 

Nachdem die Mitglieder des FCO am vergangenen Freitag wieder fleißig Müll eingesammelt haben, war am Samstag unser eigenes Sportgelände an der Reihe. Es wurde Müll eingesammelt, aufgeräumt, gereinigt und repariert. Die Ersatzwechselspielerhäuschen auf dem kleinen Sportplatz erhielten Sitzbänke und die Terasse des Sportvereins erhielt eine neue Sitzecke, die "FCO-Lounge". Je länger diese Aktivität dauerte, desto kreativer wurden die Möbelbauer und so entstand nach und nach eine gemütliche Sitzecke, Tische und ein großer Stehtisch.

Am vergangenen Montag machte sich die Eltern-Kind-Turngruppe des FCO wieder auf nach Westrup, um am Rande des Stemweder Berges, am Freudeneck. ihr alljährliches Ostereiersuchen abzuhalten. Edeltraud Greger und Andrea Melcher hatten den Osterhasen schon wieder 2 Wochen vor Ostern engagiert, um zahlreiche Ostereier zu verstecken. Die Kinder hatten jedenfalls viel Spaß, fanden viele Ostereier und erfreuten sich am Spielen auf dem nahegelegenen Spielplatz.

Überraschender Erfolg für unsere Ü32-Kicker! Die Spieler der SG Levern-Oppenwehe konnten am vergangenen Samstag den Kreismeistertitel in der Altersklasse Ü32 gewinnen. Nachdem schon das Viertel- und Halbfinale im 6-Meterschießen gewonnen werden konnte, wurde im Endspiel der FC Lübbecke nach einer spannenden Partie im 6-Meterschießen mit 3:2 bezwungen. Nach regulärer Spielzeit hatte es torlos 0:0 gestanden. Von Oppenweher Seite waren Christian Wittemeier, Marco Fricke, Ömer Tas, Michael Meier und Timo Fröhlich mit von der Partie.

Über 100 Kinder erhalten das Kinderbewegungsabzeichen beim FC Oppenwehe

 

Lana, Frederike, Hanna, Tim und Kilian haben Spaß beim Klettern und Springen. Ehe man sich versieht, sind sie schon auf der Hängebank gelandet, um dort freihändig über die wackelige Angelegenheit zu balancieren. Gleichzeitung versuchen Lotte und Elias, farbige Wäscheklammern in der passenden Anzahl an einem Moonhopper zu befestigen. Über 100 Mädchen und Jungen sind in der Oppenweher Turnhalle unterwegs, um das Kinderbewegungsabzeichen (Kibaz) zu bekommen.

Für das Kibaz der Sportjugend im Landessportbund Nordrhein-Westfalen müssen die Kinder mindestens zehn verschiedenen Bewegungsstationen durchlaufen. Diese sind in Form eines Parcours ohne Zeitbegrenzung aufgebaut. Zum zweiten Mal veranstaltete der FC Oppenwehe unter der Leitung von Edeltraud Greger das Winter-Kibaz.

„Beim Kibaz wird keine Leistung gemessen. Vielmehr steht der Spaß im Vordergrund und soll Drei- bis Sechsjährige spielerisch und altersgerecht an den organisierten Sport heranführen“, erklärt Edeltraud Greger. Jedes Kind erhält am Ende als Belohnung und zur Motivation eine Urkunde, wenn es an allen Stationen seine Übungen absolviert hat.

Mit Feuereifer sind die Drei- bis Sechsjährigen in der Oppenweher Sporthalle dabei – hüpfen, rennen, klettern an der Sprossenwand hoch oder springen mutig vom Kasten. Erfolgreich meistern sie den Parcours – ganz ohne Stress und Leistungsdruck.

Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr war es für alle Beteiligten klar, dass diese Aktion auch in diesem Jahr fortgesetzt wird. Viele fleißige Helfer haben den großen Bewegungsparcours in der Sporthalle aufgebaut. Eingeladen zum Mitmachen waren die Oppenweher und Oppendorfer Kindergartenkinder sowie die erste Klasse der benachbarten Grundschule Oppenwehe. Für das Kibaz kooperieren die Einrichtungen mit dem Sportverein, da ausschließlich dieser das Angebot der Landessportjugend wahrnehmen kann. Dieser unterstützt mit Infomaterial, Urkunden und einem Malbuch für die Kinder.

Die Idee des Kibaz ist es, Kinder früh für Bewegung, Spiel und Sport zu begeistern und ihnen im Verein die Möglichkeit zu geben, ihre Vorlieben, Stärken und Talente zu entdecken und auszubauen. „Ziel ist es, den Kindern eine nachhaltige Bewegungsförderung zu bieten“, formuliert Greger die Bemühungen des Vereins. Die Anstrengungen der Kinder werden am Ende nicht nur mit der Urkunde, sondern auch mit dem Malbuch des LSB und einem Getränk honoriert.

 

 

Ab den 04.04.2017 starten die Nordic Walker in die Sommerzeit.

Treffen ist dienstags um 17:15 Uhr an der Grundschule Oppenwehe.

Gewalkt wird im Stemweder Berg. Neue Gesichter sind gern gesehen, bitte vorher einmal melden.

Telefonnummer findest Du für weitere Infos unter, Abteilungen /Breitensport / Nordic Walking.

Ein besonderes Erlebnis gab es an diesem Sonntag für unsere E-Jugendkicker. In einer prallgefüllten Rundturnhalle nahmen sie an der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft teil. Im Halbfinale ging es gegen die Kicker von Preußen Espelkamp. Nachdem man die Anfangsphase leider etwas verschlafen hatte und mit 0:2 Toren zurücklag, konnte man das Spiel im weiteren Spielverlauf ausgeglichen gestalten und man unterlag knapp mit 2:3. Im Spiel um den 3. Platz konnte man das Spiel gegen die E-Jugendlichen aus Rahden auch lange ausgeglichen gestalten, am Ende unterlag man aber auch hier mit 1:3. Trotzdem war es eine tolle Veranstaltung, bei der es eigentlich nur Sieger gab.

Am vergangenen Dienstag machte das DfB-Mobil Station beim Hallentraining des FCO. Die Jugendwarte Nils Klamor und Sandro Nagel hatten diese tolle Aktion organsiert. 10 Trainer von den Minikickern bis zur B-Jugend verfolgten die Trainingseinheit, die von den DfB-Trainern geleitet wurde und von unserer E-Jugend durchgeführt wurde. Viele der Kinder konnten schon tagelang vorher nicht schlafen und auch wenn nicht Jogi Löw das Training durchführte, war es doch eine gelungene Aktion, die Kindern und Trainern sehr viel brachte.

 

 

 

 

 

 

 

Die jüngsten Kicker des FCO waren in den vergangenen Wochen sehr erfolgreich. Die E1 und E2 konnte die Turniere des VfL Frotheim für sich entscheiden. Die F2 konnte wie auch die E2 den Stemweder-Berg-Pokal in der Halle gewinnen. Das Highlight war aber natürlich der Einzug der E-Jugend in die Finalrunde der Hallenkreismeisterscahft. Im Halbfinale kommt es nun am Sonntag, dem 26.02.2017 um 10.45 Uhr in der Espelkamper Rundturnhalle zum Duell gegen den FC Preußen Espelkamp.

 

Hier die erfolgreiche Mannschaft der Hallenkreismeisterschaft!

...die E1 - Sieger beim Hallenturnier in Frotheim!

die E2 - ebenfalls Sieger in Frotheim!

 

...und die erfolgreiche F2 - Sieger beim Stemweder-Berg-Pokal!